• Querele - auf gegensätzlichen Bestrebungen, Interessen, Meinungen beruhender kleinerer Streit
  • Querulanz - querulatorisches (nörglerisches, streitsüchtiges) Verhalten mit krankhafter Steigerung des Rechtsgefühls
  • Queue, das - Billardstock
  • Quesadillas - zwei in der Pfanne heiß gemachte Wraps mit Käsefüllung
  • Quidproquo - (etwas für etwas) Verwechslung einer Sache mit einer anderen; Ersatz
  • Quieszenz - Ruhe; Ruhestand
  • Quietismus - passive Geisteshaltung (Frömmigkeit)
  • Quilt - eine Art Steppdecke
  • Quintessenz - Endergebnis, Hauptgedanke, Hauptinhalt, Wesen einer Sache

 

  • Radiale Energie - der abwärtsdriftenden Entropie (Zunahme der Unordnung, des Chaos) entgegengestellte nach oben gerichtete Kraft (T. de Chardin)
  • Raffinement - durch intellektuelle Geschicklichkeit erreichte höchste Verfeinerung (in einem kunstvollen Arrangement); mit einer gewissen Durchtriebenheit und Gerissenheit klug berechnendes Handeln, um andere unmerklich zu beeinflussen (feine Lebensart)
  • raison d´être - Daseinsbereichtigung, Existenzberechtigung, Daseinszweck, Lebensinhalt
  • Ramifikation - Verzweigung (bei Pflanzen)
  • Rapport - Bericht; (dienstliche Meldung); unmittelbarer Kontakt zwischen zwei Personen (z.B. Versuchsleiter und Medium); Beziehung, Zusammenhang; sich ständig wiederholendes Muster oder Motiv (auf Teppichen oder Tapeten)
  • Rastral - Gerät zum Ziehen von Notenlinien, zum Rastrieren
  • Rationalismus - Geisteshaltung, die das rationale, vernünftige Denken als einzige Erkenntnisquelle ansieht und alles Denken und Handeln von ihm bestimmen lässt
  • Rayonismus - frühe Spielart der abstrakten Malerei; die Bilder bestehen aus schilfartigen Strahlenbündeln (Rayons), die sich prismatisch über einen perspektivlosen Flachraum verteilen
  • Ready-made das - beliebiger, serienmäßig hergestellter Gegenstand, der als Kunstwerk ausgestellt wird 
  • Reafferenz - über die Nervenbahnen erfolgte Rückmeldung über eine ausgeführte Bewegung; Rückkoppelung
  • Reaktivität - Rückwirkung, Gegenwirkung, erneute Aktivität; das Maß des Reagierens als Norm der Vitalität
  • Realismus - philosophische Denkrichtung, nach der eine außerhalb unseres Bewusstseins liegende Wirklichkeit angenommenen wird, zu deren Erkenntnis man durch Wahrnehmung und Denken kommt
  • Realistik - ungeschminkte Wirklichkeitsdarstellung
  • Realität - empirische Geltung
  • Rebus - Bilderrätsel
  • Recherche - Nachforschung, Ermittlung
  • Redoute - Saal für festliche oder Tanzveranstaltungen; Maskenball;
  • Reduktionismus - isolierte Betrachtung von Einzelelementen ohne ihre Verflechtung in einem Ganzen oder von einem Ganzen als einfacher Summe aus Einzelteilen unter Überbetonung der Einzelteile, von denen aus generalisiert wird; die Vorstellung, dass die Welt eine Ansammlung von Teilen ist
  • Redundanz - Überreichlichkeit, Überfluss, Üppigkeit; Überladung (vgl. Pleonasmus, Tautologie); Abundanz; Vorhandensein überflüssiger, weglassbarer Informationen
  • Refektion - Erholung
  • Referendum - Volksabstimmung, Volksentscheid
  • Referenz - Beziehung zwischen sprachlichen Zeichen und ihren Referenten in der außersprachlichen Wirklichkeit; Auskunft einer Vertrauensperson, die man als Empfehlung vorweisen kann;
  • Reflektapher die - schöpferisches Mittel (Ironie, Metapher, Paradox, Wortspiel, Simile, Synekdoche,...), das seine Wirkung daraus bezieht, dass beim Rezipienten eine unauflösliche Spannung zwischen den Ähnlichkeiten und Unterschieden der Bestandteile entsteht (Nuancenwahrnehmungsbereitschaft). Die Bestandteile der Reflektapher reflektieren sich gegenseitig (fraktale Selbstähnlichkeit)
  • Reflexion - vergleichendes und prüfendes Denken, Vertiefung in einen Gedankengang, Betrachtung, Überlegung, das Nachdenken; das Zurückwerfen von Wellen (Licht, Schall)
  • Refraktion - Brechung von Lichtwellen und anderen an Grenzflächen zweier Medien
  • Refugium - Zufluchtsort, -stätte
  • Refutation - Widerlegung
  • Regime - System, Schema, Ordnung; Lebensweise, Lebensordnung, Diätvorschrift (sich einem strengen Regime unterziehen); (volksfeindliche) Regierung(sform)
  • Regiment - Regierung, Herrschaft; Leitung; größere Truppeneinheit
  • Regress - (Rückkehr, Rückhalt, Zuflucht) das Zurückschreiten des Denkens vom Besonderen zum Allgemeinen, vom Bedingten zur Bedingung, von der Wirkung zur Ursache
  • Reifikation - Vergegenständlichung, Konkretisierung
  • Reinkarnation - Wiedergeburt, Metempsychose, Palingenese, Metempsychosis, Metensomatosis
  • Rekonvaleszenz - Genesung; Genesungszeit
  • Rekonziliation - Aussöhnung
  • Rekreation - Erfrischung, Erholung
  • Rekusation - Weigerung, Ablehnung (z.B. gegenüber einem als befangen erachteten Richter)
  • Relance - das Wiederaufgreifen einer politischen Idee
  • Relation - Beziehung, Verhältnis; Verbindung;
  • Relativismus - erkenntnistheoretische Lehre, nach der nur die Verhältnisse der Dinge zueinander, nicht diese selbst erkennbar sind; Anschauung, nach der jede Erkenntnis nur relativ (bedingt durch den Standpunkt des Erkennenden) richtig, jedoch nie allgemeingültig wahr ist, sondern nur subjektiv (gültig).
  • Relegation - Verweisung von der (Hoch)schule
  • Relegierung - Verweisung von einem Ort, Relegierung aus einem Ort
  • Reliabilität - Zuverlässigkeit eines wissenschaftlichen Versuchs
  • Relief - aus einer Fläche erhaben ausgearbeitetes oder in sie vertieftes Bildwerk
  • Religion - Glaube; innerliche Frömmigkeit
  • Religiosität - innere Frömmigkeit, Gläubigkeit
  • Religiotie - religiöse Idiotie; durch religiöse Indoktrination verursachte partielle Entwicklungsstörung
  • Relikt - Überrest, Überbleibsel
  • Remanenz - Rückstand, Weiterbestehen eines Reizes
  • Remedium - (pl. Remedien, Remedia) Heilmittel
  • Remedur - Abhilfe; Abstellung eines Mißbrauchs
  • Reminiszenz - Erinnerung, die etwas für jemanden bedeutet; Anklang, Überbleibsel
  • Remission - Rückgang von Krankheitserscheinungen (ereignisfreie Phase); vorübergehendes Abklingen (Fieber); Erlass, Nachsicht
  • Remuneration - Vergütung, Entschädigung
  • Rencontre - (Renkontre) Zusammenstoß, feindliche Begegnung
  • Rendezvous - Stelldichein, Verabredung;
  • Renegation - Ableugnung; Abfall vom Glauben (Apostasie)
  • Renommee - guter Ruf, Leumund, Ansehen
  • Renunziation - Renuntiation, Abdankung (eines Monarchen)
  • Repertorium - wissenschaftliches Nachschlagewerk
  • Repetition - Wiederholung
  • Replik - Entgegnung, Erwiderung; Nachbildung eines Kunstwerkes durch den Künstler selbst
  • Repositorium - Büchergestell, Aktenschrank
  • Repristination - Wiederherstellung von etwas Früherem; Wiederbelebung einer wissenschaftlichen Theorie; jährliche Erneuerung und Darstellung im Kult
  • Republik - Staat, in dem mehrere nicht durch Erbfolge bestimmte Personen sich zu rechtlich umschriebenen Bedingungen in die Staatsgewalt teilen
  • Repugnanz - Widerspruch, Gegensatz
  • Repunze - Feingehaltsstempel für Waren aus Edelmetallen
  • Reputation - (guter) Ruf, Ansehen, Leumund
  • Reservation - Vorbehalt, Sonderrecht, Reservat;
  • Reserve - Zurückhaltung, Verschlossenheit, zurückhaltendes Wesen; Vorrat, Rücklage
  • Reservoir - Sammelbecken, Wasserspeicher (Zisterne), Behälter für Vorräte; Reservebestand, -fonds
  • Residuum - (pl. Residuen) Rückstand, Rest
  • Resilienz - die Widerstandskraft, Fähigkeit, belastende Situationen zu bewältigen oder an sich abprallen zu lassen, Abwehfähigkeit
  • Resipiszenz - Sinnesänderung, Bekehrung; das Wiedererwachen aus einer Ohnmacht
  • Resistenz - Widerstand, Gegenwehr; Widerstandsfähigkeit, Resistivität
  • Resolution - Entschließung, Beschluss (Rückgang von Krankheitserscheinungen, Dekrement)
  • Resonanz - Widerhall, Anklang, Verständnis, Wirkung; Mitschwingung (Teiltöne)
  • Resorption - das Aufnehmen bestimmter flüssiger od. gelöster Stoffe in die Blut- oder Lymphbahn
  • Respiration - Atmung
  • Responsorium - kirchlicher Wechselgesang
  • Ressentiment - stiller Groll, das Wiedererleben eines schmerzlichen Gefühls
  • Ressort - Geschäftsbereich, Amtsbereich; Arbeitsgebiet, Aufgabengebiet (Kompetenz)
  • Restriktion - Einschränkung, Beschränkung
  • Resümee - Zusammenfassung; Fazit; Bilanz
  • Resurrektion - Auferstehung
  • Resuszitation - Wiedererweckung, Wiederaufleben (Auferstehung (des Leibes)), Reanimation
  • Retablissement - Wiederherstellung
  • Retention - Leistung des Gedächtnisses in Bezug auf Lernen, Reproduzieren und Wiedererkennen; Festhalten von Vorstellungen
  • Retorsion - Erwiderung einer Beleidigung (diplomatisch, politisch)
  • Retribution - Rückgabe, Wiedererstatten (z.B. von Geld); Vergeltung
  • Retrospektion - Rückschau, Rückblick
  • Retrospektive - Rückschau, Rückblick
  • Revelation - Offenbarung, Enthüllung, Apokalypse
  • Revenant der - Gespenst; Geist, der aus einer anderen Welt wiederkehrt
  • Reverenz - Ehrerbietung; Verbeugung
  • Reverie - Träumerei
  • Revers - Rückseite
  • Reversion - Umkehrung, Umdrehung
  • Revulsion - Abreißen, Losreißen
  • Rezeptibilität - Empfänglichkeit
  • Rezeption - Aufnahme, Übernahme fremden Gedanken- oder Kulturgutes; Aufnahme eines Textes oder eines Werkes durch den Leser. Hörer, Betrachter (Rezipienten); Aufnahme in eine Gemeinschaft; Empfangsbüro
  • Rezeptionsästhetik - Richtung in der modernen Literatur-, Kunst- und Musikwissenschaft, in der man sich mit der Wechselwirkung zwischen dem, was ein Kunstwerk an Gehalt, Bedeutung usw. anbietet, und dem Erwartungshorizont sowie der Verständnisbereitschaft der Rezipienten befasst
  • Rezeptivität - Aufnahmefähigkeit (Empfänglichkeit für Sinneseindrücke)
  • Rezidiv das - Rückfall
  • Reziprozität - Gegenseitigkeit; Wechselseitigkeit; Bezogenheit aufeinander; Erwiderung
  • Rhapsode - umherziehender Sänger
  • Rhapsodie - bruchstückhaft-improvisatorisch wirkendes Instrumental- oder Gesangsstück, oft als potpourriartige Aneinanderreihung von Teilen
  • Rhinophobie - Nasenangst...
  • Rhizom - Wurzelstock, (Erdspross mit Speicherfunktion) oben klein unten groß...
  • Rigidität - Unnachgiebigkeit; Unfähigkeit, sich (schnell) wechselnden Bedingungen anzupassen
  • Rigorismus - unbeugsames starres Festhalten an Grundsätzen
  • Rivulet - Rinnsal
  • Romantizismus - romantisches Element; sich auf die Romantik beziehende Geisteshaltung
  • Rubrum - einem Schriftstück oder Text vorangestellte kurze Zusammenfassung des Betreffs (Plural: Rubra oder Rubren)
  • Rudiment - Rest, Überbleibsel; Bruchstück (verkümmertes Organ)

  • Sagazität - Scharfsinn
  • Salär - Lohn, Gehalt
  • Salazität - übermäßig starker Geschlechtstrieb
  • Salinität - Salzhaltigkeit
  • Salopperie - Nachlässigkeit; Unsauberkeit
  • Sanhedrin - hebräische Form von Synedrion, Versammlung, Ratsbehörde; Synedrium: höchster Rat der Juden in der griech. u. röm. Zeit
  • Sanktion - Zwangsmaßnahme; Bestätigung, Anerkennung
  • Sapienz - Denkklarheit, Cleverness, voller Sagazität (Scharfsinn), voller Scharfsinnigkeit
  • sardonisches Lachen - scheinbares, durch Gesichtskrämpfe hervorgerufenes Lachen (boshaft, hämisch und fratzenhaft verzerrt)
  • Satanie - teuflische Grausamkeit
  • Satyr(n) - sinnlich-lüsterner Mensch; lüsterner Waldgeist und Begleiter des Dionysos
  • Satyriasis - krankhaft gesteigerter männlicher Geschlechtstrieb (vgl. Nymphomanie)
  • savoir-vivre - gutes Benehmen, gute Umgangsformen; Lebenskunst
  • Schibboleth - Erkennungszeichen, Losungswort; Merkmal
  • Scholä - (gr.) Schule; Muße (Freisein von Geschäften oder Berufsarbeiten; (arbeitsentlastet))
  • Scotomaphobie - krankhafte, unbegründete Angst vor teilweiser oder vollständiger Erblindung
  • Scoville - Schärfegrad von Nahrungsmitteln
  • Sedierung - Dämpfung von Schmerzen; Beruhigung eines Kranken
  • Seduktion - Verführung
  • Segmentierung - das Zerlegen, Zergliedern, Segmentieren in Abschnitte oder Teilstücke
  • Segregation - Ausscheidung, Trennung; Absonderung einer Menschengruppe aus gesellschaftlichen, eigentumsrechtlichen oder räumlichen Gründen; Rassentrennung in Amerika z.B.
  • Seismik - Lehre von der Entstehung, Ausbreitung und Auswirkung von Erdbeben
  • Sekundant - Helfer, Beistand
  • Sekurität - Sicherheit, Sorglosigkeit
  • self-denying-prophecy - eine Unheilsprophezeiung, die hoffentlich (heimlich optimistisch gesehen) nicht eintritt (und nicht eintreten will); bewusstes Unglück wider bessere Hoffnung
  • self-fulfilling-prophecy - (sich selbst erfüllende Voraussage) Zunahme der Wahrscheinlichkeit, dass ein bestimmtes Ereignis eintritt, wenn es vorher bereits erwartet wird
  • Semantik - Bedeutung, Inhalt (Worte, Satz,...); Teilgebiet der Linguistik, auf dem man sich mit den Bedeutungen sprachlicher Zeichen und Zeichenfolgen befasst (Onomasiologie)
  • Seneszenz - das Altern und damit einhergehende körperliche Veränderungen, Alterung
  • Sensitivität - Sensibilität, Empfindlichkeit, Empfindsamkeit; Feinfühligkeit
  • Sensualismus - Lehre, nach der alle Erkenntnis allein auf Sinneswahrnehmung zurückführbar ist
  • Sensualität - Empfindungsvermögen der Sinnesorgane
  • Sentenz - einprägsamer, weil kurz und treffend formulierter Sinn-, Denkspruch
  • Sentiment - Empfindung, Gefühl, Gefühlsäußerung
  • Seppuku das - Harakiri
  • Serenade - Abendständchen (Ggs. Aubade)
  • Serendipidität - die Kunst etwas zu finden, nach dem man nicht gesucht hat
  • Serenität - Heiterkeit
  • Seriosität - Ernsthaftigkeit, Würdigkeit
  • Sermon der - Rede, Gespräch, predigt; Redeschwall; langweiliges Geschwätz; lange, inhaltsleere Rede; Strafpredigt
  • Severität - Strenge, Härte
  • Sigel das - Sigle, festgelegtes Abkürzungszeichen für Silben, Wörter, Wortgruppen
  • Signet - Buchdrucker-, Verlegerzeichen; Aushängeschild, Visitenkarte; Marke, Firmensiegel
  • Signifikant - Ausdrucksseite eines sprachlichen Zeichens
  • Signifikanz - Bedeutsamkeit, Wesentlichkeit
  • Signum - (pl.: Signa) Zeichen; verkürzte Unterschrift
  • Silen(e) - zweibeiniges Fabelwesen (der griechischen Sage) mit menschlichem Oberkörper und Pferdeleib (Tierleib)
  • Silhouette - Umriss, der sich dunkel vom Hintergrund abhebt; Kontur; Schattenriss
  • Similarität - Ähnlichleit
  • Similitudines - Gleichnisreden
  • Simonie - Ämterverkauf; Kauf oder Verkauf von geistlichen Ämtern oder Dingen (Apg.8,9ff)
  • Simplizität - Einfachheit; Einfalt
  • Simultan(e)ität - Gemeinsamkeit; Gleichzeitigkeit
  • Sinopie - in roter Erdfarbe auf dem Rauhputz ausgeführte Vorzeichnung bei Mosaik- und Wandmalerei
  • Skepsis - Zweifel. Bedenken, Zurückhaltung (eigentl.: Umherspähen, Suchen)
  • Skopophilie - Schaulust
  • Skordatur - Scordatura, von der üblichen Stimmung abweichende Stimmung von Saiteninstrumenten, z.B. zur Erzeugung besonderer Klangeffekte
  • Skrotum - Scrotum, Hodensack
  • Sobrietät - Mäßigkeit
  • Sodalität - katholische Bruderschaft oder Kongregation, sakrale Bruderschaft
  • Solennität - Feierlichkeit
  • Solvenz - Zahlungsfähigkeit
  • Sommation - gerichtliche Vorladung, Mahnung; Ultimatum
  • Sonett - ("Klinggedicht") Gedichtform von insgesamt 14 Zeilen in zwei Teilen, von denen der erste aus zwei Strophen von je vier Versen, der zweite aus zwei Strophen von je drei Versen besteht
  • Sonolumineszenz - durch Schallwellen hervorgerufene Leuchterscheinung
  • Sonorität - Klangfülle eines Lautes, Grad der Stimmhaftigkeit
  • Sophistikation - reiner Vernunftschluss, der von etwas, was wir kennen, auf etwas anderes schließt, von dem wir keinen Begriff haben, dem wir aber trotzdem objektive Realität zuschreiben
  • Sophrosyne - die antike Tugend der Selbstbeherrschung und der Mäßigung, die Beherrschung der Begierden durch Vernunft und Besonnenheit
  • Sorbet - Halbgefrorenes (aus Fruchtsaft)
  • Sottise die - (meist Plural, Sottisen) Dummheit, Unsinnigkeit; Grobheit; stichelnde Rede
  • Soubrette - Darstellerin von heiteren, lustigen Sopranpartien in Oper(ette), Kabarett
  • Soufflé - Auflauf
  • Sozialisation - Prozess der Einordnung des einzelnen in die Gesellschaft
  • Sozietät - durch gleiche Interessen und Ziele verbundene Gruppe (Soziol.)
  • Soziopathie - Form der Psychopathie, die sich besonders durch ein gestörtes soziales Verhalten und Handeln äußert
  • Spatialisieren - Dinge im Bewusstsein mit der Qualität der Räumlichkeit ausstatten
  • Spatium - (pl.: Spatien) (Zwischen) Raum (Notenlinien); dünnes Ausschlussstück
  • Spezereien - Gewürze
  • Spezifik - die Eigenart einer Sache
  • Spezifität - Eigentümlichkeit, Besonderheit
  • Spiritismus - Geisterlehre; Glaube an Erscheinungen von Seelen Verstorbener, mit denen man durch ein Medium zu verkehren versucht; Versuch, okkulte Vorgänge als Einwirkungen von Geistern zu erklären (Gs.:Animismus)
  • Spiritualität - Geistigkeit, Ggs.: Materialität
  • Spolien - Beutestücke; bewegl. Nachlass eines kath. Geistl.; aus anderen Bauten wiederverwendete Bauteile (Säulen, Friese od. ähnl.)
  • Spolium - Beutestück, erbeutete Waffe
  • Spontan(e)ität - Handeln ohne äußere Anregung; eigener, innerer Antrieb; unmittelbare Reaktion
  • Stafette - Meldereiter; Staffellauf, Staffel
  • Staffage - Beiwerk; Nebensächliches; Ausstattung; trügerischer Schein
  • Stagnation - Stockung, Stauung, Stillstand
  • Standarte - Feldzeichen, Fahne, Flagge
  • Stasis - Stase, Stockung, Stauung
  • Statist - jemd., der als stumme Figur in einer Theater- oder Filmszene mitwirkt
  • Statut - Satzung, (Grund)gesetz
  • Stauropigie - Kreuzaufrichtung
  • Stele - altgriechische Grabsäule mit Inschrift oder Bildnis des Toten
  • Sthenie - strotzende Kraftfülle
  • Stilisierung - nach einem bestimmten Stilideal oder Stilmuster geformte (künstlerische) Darstellung; Vereinfachung oder Reduktion auf die Grundstruktur(en)
  • Strapaze - Beschwerlichkeit, Mühe, große Anstrengung
  • Stratifikation - Schichtung
  • stream-of-conciousness-technique - auftretende Bewusstseinsinhalte als Gestaltungsimpulse wahrnehmen
  • Stringenz - Bündigkeit, strenge Beweiskraft
  • Stridulation - Klang- bzw. Geräuscherzeugung durch Reibung gegeneinander verschiebbarer Körperteile
  • Struktion - Instruktion und Konstruktion (z.B. sich vorzunehmen, an etw. best. zu denken)
  • Stupor - völlige geistige und körperliche Regungslosigkeit, krankhafter Stumpfsinn
  • Stuprum - Notzucht, Vergewaltigung
  • Suada - (pl.: Suaden) Redefluss, Beredsamkeit
  • Suavität - einschmeichelnde, angenehme Lieblichkeit
  • Sub - wiederholtes Kontra, Erwiderung auf ein Re (Kartenspiele)
  • Subalternität - Abhängigkeit, Unselbständigkeit; Unterwürfigkeit, Untertänigkeit
  • Subjektivität - die Eigenständigkeit des geistigen Lebens; persönliche Auffassung, Eigenart; Einseitigkeit
  • Subjugation - Unterjochung
  • Sublimation - die Steigerung ins Erhabene, Erhebung in einen höheren Zustand; Übergang fester Körper in gasförmigen Zustand und umgekehrt; Verfeinerung, Veredelung (Zustandsveränderung)
  • Sublimat - Produkt einer Sublimation
  • Sublimität - Erhabenheit
  • Subordination - Unterordnung, Gehorsam
  • Subsemitonium - Leitton der Tonleiter
  • Subsidiarität - gesellschaftspolitisches Prinzip, nach dem übergeordnete gesellschaftliche Einheiten (bes. der Staat) nur solche Aufgaben übernehmen sollen, zu deren Wahrnehmung untergeordnete Einheiten (bes. Familie) nicht in der Lage sind
  • Subsistenz - das Bestehen durch sich selbst, materielle Lebensgrundlage, Existenz, der Bestand
  • Substitut - Ersatz(mittel), Surrogat; Stellvertreter, Ersatzmann
  • Substitution - Ersetzung eines Begriffs durch einen anderen; Verschiebung eines Affekts auf ein Ersatzobjekt als Abwehrmechanismus des Ich
  • Substrat - Unterlage, Grundlage, die eigenschaftslose Substanz eines Dinges als Träger seiner Eigenschaften; Nährboden; die bei fermentativen Vorgängen abgebaute Substanz
  • Subversion - Umsturz, Umstürzung
  • Subzeption - unterschwellige, subliminale Wahrnehmung
  • Suggestibilität - Beeinflussbarkeit, gute Empfänglichkeit für Suggestionen, Suggestivität
  • Suggestion - Herstellung einer Bereitschaft, etwas zu glauben oder nicht zu glauben
  • Sukkurs - Hilfe, Unterstützung, Beistand
  • Sukkursale - Filiale einer Firma
  • Suktorien - Flöhe
  • Sukzession - Thronfolge, Nachfolge (apostolische Sukzession)
  • Summation - Bildung einer Summe; Anhäufung
  • Supervision - (Leistungs)kontrolle; Inspektion; Leitung, (Ober)aufsicht
  • Supplement - Ergänzung, Nachtrag, Anhang, Ergänzungsband, Beiheft
  • Supplik(ation) - Bitte, Bittgesuch
  • Supposition - Unterstellung, Voraussetzung
  • Suprematie - Supremat (der od. das), Obergewalt; Überordnung
  • Surrogat - Ersatzmittel, Ersatz, Behelf
  • Suspens - Schwebe (etwas in Suspens nehmen: etwas in die Schwebe bringen)
  • Suspension - Dienstenthebung, zeitweilige Aufhebung; Aufschwemmung feinst verteilter fester Stoffe in einer Flüssigkeit; schwebende Aufhängung
  • Syllabik - Zuordnung je einer Silbe zu einem Ton (in einem Lied etc.); Ggs.: Melismatik
  • Syllogismus - Art logischen Schlussfolgerns; Konklusion aus zwei Prämissen (Obersatz u. Untersatz)
  • Symbiose - kooperatives (kollektives) Zusammenleben von Lebewesen verschiedener Art zu gegenseitigem Vorteil, Nutzen
  • Symbol - Zeichen, das ist, was es bedeutet
  • Symptom - (Zufall; vorübergehende Eigentümlichkeit) Anzeichen, Vorbote, Warnungszeichen; Kennzeichen, Merkmal
  • Synästhesien - intermodale Qualitäten
  • Synchronizität - (C.G. Jung) "Prinzip akausaler Zusammenhänge"; die synchronistische Erfahrung geschieht dort, wo zwei Wirklichkeiten (d.h. die "innere" u. die "äußere") sich überschneiden; sinnhafter Zufall; auffälliges Zusammentreffen, Art von Gleichlauf (über die normalen Grenzen der Wahrscheinlichkeit hinausgehend)
  • Syndrom - (das Zusammenlaufen) Gruppe von Merkmalen oder Faktoren, deren gemeinsames Auftreten einen bestimmten Zusammenhang oder Zustand anzeigt (Soziol.); Krankheitsbild, das sich aus dem Zusammentreffen verschiedener charakteristischer Symptome ergibt (Med.)
  • Synekdoche - das Ersetzen eines Begriffs durch einen engeren oder weiteren Begriff
  • Synergismus - das Zusammenwirken von Substanzen oder Faktoren, die sich gegenseitig fördern; Heilslehre, nach der der Mensch an der Erlangung des Heils mitwirken kann (Pelagianismus; Willensfreiheit gegen Gnade)
  • Synkrasie - Vermischung
  • Synkretismus - Vereinigung von Gedanken verschiedener Herkunft zu einem Ganzen, das innere Einheit und Widerspruchslosigkeit vermissen lässt; besonders spätantike Religionsmischung (Gnosis, Christentum, ...)
  • Synkrise - Synkrisis, Vergleich, Zusammensetzung, Mischung (Philos.)
  • Syntagma das - (Zusammengestelltes, Sammlung) Sammlung von Schriften, Aufsätzen, Bemerkungen verwandten Inhalts;
  • Szenario - Entwurf zwischen Exposé und Drehbuch; Szenarium, Regieübersicht; hypothetische Aufeinanderfolge von Ereignissen, die zur Beachtung kausaler Zusammenhänge konstruiert wird
  • Szene - Schauplatz einer (Theater)handlung; Bühne; Auftritt; Vorgang, Anblick; Auseinandersetzung, Zank, Vorhaltungen; charakteristischer Bereich, Schauplatz, auf dem sich etwas abspielt, Gesamtheit bestimmter (kultureller) Aktivitäten
  • Szenerie - das mittels der Dekorationen usw. dargestellte Bühnenbild; Rahmen
  • Szenius - Scenius, kollektive kreative Intelligenz, gemeinschaftliche Form von Genie, Genius

  • Tabernakel das - kunstvoll gearbeitetes Gehäuse zur Aufbewahrung der geweihten Hostie auf dem kath. Altar; (Ziborium (gedeckter Kelch), Pyxis)
  • Tachismus - moderne Richtung der abstrakten Malerei, die Empfindungen durch spontanes Auftragen von Farbflecken auf die Leinwand auszudrücken sucht
  • Taktilität - Berührbarkeit
  • Talionsrecht - die Vergeltung von Gleichem mit Gleichem (Todesstrafe für Mord; Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn)
  • Teleologie - Lehre von der Zielgerichtetheit und Zielstrebigkeit jeder Entwicklung im Universum oder in seinen Teilbereichen; das Denken vom Ende, vom Ziel her; Lehre vom Zweck oder der Zweckmäßigkeit
  • Teleonomie - von einem umfassenden Zweck regierte und regulierte Eigenschaft
  • Telos das - das Ziel, der [End]zweck
  • Temperantium - Beruhigungsmittel, vgl.: Ataraktikum
  • Temperenz - Mäßigkeit (im Alkoholgenuss)
  • Temporalvariation - jehreszeitlich bedingter Wechsel im Aussehen (bei Tieren...)
  • Teratologie - Teilgebiet der Medizin, das sich mit den körperlichen und organischen Missbildungen befasst
  • Termination - Begrenzung, Beendigung
  • Terminus interminus - das unendliche Ziel alles Endlichen (Nikolaus von Kues)
  • Tertium comparationis - Vergleichspunkt, das Gemeinsame zweier verschiedener, miteinander verglichener Gegenstände oder Sachverhalte
  • Terzin - (pl.: Terzine) meist durch Kettenreim mit den anderen verbundene Strophe aus drei elfsilbigen Versen
  • Tête-à-tête - Gespräch unter vier Augen; vertrauliche Zusammenkunft
  • Thanatismus - Lehre von der Sterblichkeit der Seele
  • Thanatologie - interdisziplinäres Forschungsgebiet, das sich mit den Problemen des Sterbens und des Todes befasst
  • Thanatos - Todestrieb
  • Thebais - Wüste im Gebiet von Theben (Oberägypten), in der sich das christliche Mönchtum im 3./4. Jh. bildete
  • Theodizee - Gottesrechtfertigung; Wie kommt das Böse, Übel in die Welt?
  • Theognosie - Gotteserkenntnis
  • Theokratie - Herrschaftsform, bei der die Staatsgewalt allein religiös legitimiert wird (Stadthalterschaft für Gott) aber im Gegensatz zur Hierokratie nicht von Priestern ausgeübt wird
  • Theomanie - religiöser Wahnsinn
  • Theomantie - das Weissagen durch göttliche Eingebung
  • Theopoesie - eben nicht strikt theologische (wissenschaftliche), sondern offenere, künstlerische, freiere Herangehensweise bezügl. religiöser Gehalte
  • theory of mind - Fähigkeit, sich in die Perspektive eines anderen hineizuversetzen
  • Theosophie - religiös-weltanschauliche Richtung, die in meditativer Berührung mit Gott den Weltbau und den Sinn des Weltgeschehens erkennen will; (Gotteserkenntnis)
  • Theurgie - vermeintliche Fähigkeit, durch Zauber Götter zu beschwören
  • Tonikum - Kräftigungsmittel, Stärkungsmittel
  • Tope - Stupa, buddhistischer indischer Kultbau (ursprünglich halbkugeliger Grabhügel mit Zaun)
  • Topinambur - (kartoffelähnliche) Knolle einer gelblichen, margaritenähnlichen, sonnenblumenhohen Blume („Indianerkartoffel“)
  • Toreutik - Metallverarbeitung (Ziselieren, Gravieren oder Treiben)
  • Torpidität - Torpor; Regungslosigkeit, Schlaffheit, Starre; Stumpfsinn, Stumpfheit; Unbeeinflussbarkeit
  • Torso - unvollendet und unvollständig erhaltene Statue (meist nur der Rumpf); Bruchstück, unvollendetes Werk (Fragment)
  • Tort - etwas Unangenehmes, Ärger, Kränkung, (jmdm. einen Tort antun)
  • Tortur - Qual, Folter, Quälerei, Plage
  • Totalitarismus - die in einem diktatorisch regierten Staat in allen Gesellschaftsbereichen zur Geltung kommende Tendenz, den Menschen mit allem, was er ist und besitzt, voll zu beanspruchen und eine bürokratisch gesicherte Herrschaftsapparatur auch bis zur Vernichtung der den Staat beschränkenden sittlichen Prinzipien zu entwickeln
  • Toxikum - Gift, Giftstoff
  • Toxizität - Giftigkeit
  • Trance - Dämmerzustand; schlafähnlicher Zustand (Spiritismus)
  • Tranquilität - Ruhe, Gelassenheit
  • Transfer - Übertragung der im Zusammenhang mit einer bestimmten Aufgabe erlernten Vorgänge auf eine andere Aufgabe; Zahlung ins Ausland in fremder Währung; Überführung, Weitertransport (airport to hotel)
  • Transfiguration - Verklärung
  • Transformation - Umwandlung, Umformung, Umgestaltung, Übertragung
  • Transit der - Durchfuhr, Durchreise durch ein Land
  • Transition - Übergang; Übergehung
  • Translokation - Ortsveränderung, Versetzung; Verlagerung eines Chromosomenbruchstückes in ein anderes Chromosom
  • Transmigration - (Aus)Wanderung (der Seele: Seelenwanderung)
  • Transmission - Vorrichtung zur Kraftübertragung und -verteilung auf mehrere Maschinen; Durchlassung von Strahlung (Licht) durch einen Stoff (z.B. Glas) ohne Änderung der Frequenz
  • Transparenz - das Durchscheinen; Durchsichtigkeit; Lichtdurchlässigkeit; Deutlichkeit; Verstehbarkeit; das Erkennbarsein
  • Transposition - das Transponieren
  • Transzendenz - das jenseits der Erfahrung Liegende (Außerweltlichkeit)
  • Trauma - seelischer Schock, starke seelische Erschütterung, die einen Komplex bewirken kann; Wunde, Verletzung durch äußere Gewalteinwirkung
  • Triage - Verfahren zur Priorisierung medizinischer Hilfeleistung
  • Tichotomie - Dreiteilung (z.B. Körper, Geist, Seele; Übertretung, Vergehen, Verbrechen)
  • Troglodyt - Höhlenmensch (Eiszeitmensch, der angeblich in Höhlen gewohnt hatte)
  • Trope pl.: en - bildlicher Ausdruck, Wort (Wortgruppe), das im übertragenen Sinn gebraucht wird (z.B. Bacchus statt Wein)
  • Tropismus - durch äußere Reize bestimmte gerichtete Bewegung festsitzender Tiere und Pflanzen
  • Tropus pl.: en - Kirchentonart; Gesangsformel im gregorian. Choral; gr. tropos: Wendung, Weise
  • Trouvaille die - glücklicher Fund
  • Tumulus - (pl.: Tumuli) Hügelgrab
  • Turbulenz - ungeoerdnete Wirbelströmung in der Luft; Unruhe; wildes Durcheinander, aufgeregte Bewegtheit; ungestümes Wesen; Wirbelbildung bei Strömungen in Gasen und Flüssigkeiten
Load More