Verben R

  • radizieren - die Wurzel (aus einer Zahl) ziehen
  • ramponieren - stark beschädigen
  • rapportieren - berichten, Meldung machen; sich als Muster oder Motiv ständig wiederholen
  • räsonieren - Schlüsse ziehen, vernünftig reden; schimpfen, viel und laut reden
  • rastrieren - Notenlinien ziehen
  • ratifizieren - genehmigen, bestätigen; einen völkerrechtlichen Vertrag in Kraft setzen
  • rationalisieren - durch Denken erfassen, erklären; ein (emotionales) Verhalten nachträglich verstandesmäßig begründen; vereinheitlichen, straffen, zweckmäßiger gestalten; rationalistisch denken, vernunftgemäß gestalten
  • ravagieren - verheeren, verwüsten (devastieren)
  • realisieren - verwirklichen; in Geld umwandeln; klar erkennen, einsehen, begreifen, indem man sich die betreffende Sache bewusst macht
  • reanimieren - wiederbeleben (künstlich beatmen, Herz massieren)
  • rebellieren - sich auflehnen, widersetzen, empören; revoltieren (gegen od. für etw.)
  • recherchieren - ermitteln, untersuchen, nachforschen, erkunden, sich genau informieren, sich ein Bild machen, Hintergründe und Umstände kennen lernen
  • redigieren - einen (eingesandten) Text bearbeiten, druckfertig machen
  • redimieren - (Kriegsgefangene) loskaufen, freikaufen
  • referieren - einen kurzen Bericht von etwas geben, einen Vortrag, Referat halten
  • reflektieren - zurückstrahlen, spiegeln; nachdenken, bedenken; erwägen; auf etwas reflektieren: interessiert sein, etwas Bestimmtes zu erreichen, zu erwerben (auf etwas spekulieren; etwas im Auge haben, ins Auge fassen, im Sinn haben)
  • refüsieren - ablehnen, abschlagen, verweigern
  • regalieren sich - sich an etwas gütlich tun, satt essen; unentgeltlich bewirten, freihalten
  • reglementieren - durch Vorschriften regeln, einschränken
  • regredieren - zurückgreifen, auf Früheres zurückgehen
  • rehabilitieren - jmds. od. sein eigenes soziales Ansehen wiederherstellen
  • reifizieren - eine Vergegenständlichung, Konkretisierung vornehmen
  • reklamieren - (zurück)fordern, für sich beanspruchen; beanstanden
  • rekriminieren - den Kläger beklagen, Gegenklage erheben
  • rekrutieren (sich) - sich zusammensetzen, sich bilden
  • rekurrieren - auf etwas rekurrieren: auf etwas Bezug nehmen, auf etwas zurückgreifen
  • relativieren - zu etwas anderem in Beziehung setzen und dadurch in seinem Wert o.ä. einschränken
  • relegieren - von der (Hoch)schule verweisen
  • remanieren - zurückbleiben
  • remedieren - heilen
  • remittieren - zeitweilig nachlassen, zurückgehen (von Krankheiten)
  • remonstrieren - Einwände erheben, Gegenvorstellungen machen
  • remunerieren - vergüten, entschädigen
  • renaturieren - in einen naturnäheren Zustand zurückführen
  • renommieren - angeben, prahlen, groß tun
  • renoncieren - verzichten
  • rentieren - Gewinn (Zins) bringen, einträglich sein; sich rentieren: sich lohnen
  • renunzieren - (als Monarch) abdanken (Renuntiation, Renunziation)
  • renversieren - umstürzen, in Unordnung bringen
  • repetieren - wiederholen (von Tönen); durch Wiederholen einüben, lernen
  • replizieren - entgegnen, erwidern
  • reprimieren - unterdrücken (vgl. Repression), hemmen (von genetischen Informationen)
  • repristinieren - etwas Früheres wiederherstellen; wiederauffrischen; eine wissenschaftliche Theorie wiederbeleben; im Kult jährlich erneuern, darstellen
  • requirieren - für Heereszwecke beschlagnahmen; aus nicht ganz rechtmäßige Weise beschaffen, herbeischaffen; nachforschen, untersuchen; um Rechtshilfe ersuchen
  • reservieren - für jmdn. bis zur Inanspruchnahme freihalten oder zurücklegen; für einen bestimmten Fall, Anlass aufsparen, aufbewahren
  • residieren - (einen) Wohnsitz haben
  • resignieren - entsagen, verzichten; sich widerspruchslos fügen, sich in eine Lage schicken (auf etwas resignieren: auf etwas verzichten, etwas entsagen)
  • reskribieren - schriftlich antworten, zurückschreiben
  • resolvieren - beschließen
  • resonieren - mitschwingen (Mus.)
  • resorbieren - bestimmte Stoffe aufnehmen, aufsaugen
  • respektieren - jemanden hochschätzen, achten Ggs.: despektieren
  • respondieren - antworten; entsprechen; widerlegen
  • restituieren - wiederherstellen (retablieren); zurückerstatten; ersetzen
  • restringieren - einschränken, (beschränken); zusammenziehen (Med.)
  • resümieren - zusammenfassen
  • retablieren - wiederherstellen (wiedereinrichten)
  • retardieren - verzögern, hemmen; nachgehen (in bezug auf Uhren)
  • retikularisieren - vernetzen (vernetzartigen)
  • retirieren (sich) - sich (eilig) zurückziehen
  • retouchieren - retuschieren, nachträglich Veränderungen anbringen (zur Fehlerkorrektur, für Details)
  • retournieren - zurückgeben, zurückbringen; Waren zurücksenden (an den Verkäufer)
  • reüssieren - Erfolg haben, ein Ziel erreichen
  • revidieren - (wieder hinsehen) (über)prüfen, kontrollieren, durchsuchen; formal abändern, korrigieren, nach eingehender Prüfung ändern
  • revitalisieren - wieder kräftigen, funktionfähig machen; wieder in ein natürliches Gleichgewicht bringen
  • revoltieren - sich empören, auflehnen, meutern; rebellieren
  • revolvieren - zurückdrehen
  • revozieren - zurücknehmen, widerrufen
  • rezensieren - eine künstlerische, wissenschaftliche o.ä. Arbeit kritisch besprechen
  • rezipieren - Werke als Hörer, Leser, Betrachter aufnehmen, fremdes Gedanken- oder Kulturgut aufnehmen, übernehmen (Rezipient sein)
  • reziprok - gegenseitig, wechselseitig; erwidernd
  • rezitieren - künstlerisch vortragen (eine Dichtung oder ein kliterarisches Werk)
  • rhythmisieren - in einen bestimmten Rhythmus versetzen
  • ritualisieren - zum Ritual formalisieren
  • rotieren - umlaufen, sich um die eigene Achse drehen; über etwas aus der Fassung geraten, sich in Aufregung und Unruhe befinden
  • rubrizieren - in eine bestimmte Rubrik (Ordnung, Klasse) (gedanklich) einordnen, eintragen
  • rumoren - Lärm machen, geräuschvoll hantieren, poltern; rumpeln; kollern; Unruhe hervorrufen