Verben D

  • dämonisieren - zu einem Dämon machen
  • datieren - aus einer bestimmten Zeit stammen, von einem Ereignis herrühren (etwas datiert von/aus/seit einer bestimmten Zeit)
  • debütieren - zum ersten Mal (öffentlich) auftreten
  • dedizieren - jemandem etwas zueignen, für ihn bestimmen, ihm widmen
  • deduzieren - den Einzelfall, das Besondere aus dem Allgemeinen ableiten; Ggs.: induzieren
  • defigurieren - entstellen, verunstalten, verzerren
  • defilieren - parademäßig an jemandem vorüberziehen (das Defilee)
  • definieren - den Inhalt eines Begriffs auseinanderlegen, festlegen; eingrenzen; von jemandem oder etwas her seine Bestimmung, Prägung erfahren, seinen existentiellen Inhalt erhalten
  • defraudieren - betrügen, unterschlagen, hinterziehen
  • degenerieren - verfallen, verkümmern; vom Üblichen abweichend sich negativ entwickeln, entarten; körperlich oder geistig verfallen; absteigen
  • degoutieren - anekeln, anwidern
  • degradieren - in eine niedere Position (zurück)versetzen
  • deifizieren - zum Gott machen, vergotten
  • dakantieren - eine Flüssigkeit abklären, vom Bodensatz abgießen
  • dekartellisieren - dekartellieren, Kartelle auflösen, weil sie eine Beschränkung des Wettbewerbs bedeuten
  • deklamieren - (kunstgerecht) vortragen
  • dekodieren - decodieren, mit Hilfe eines Kodes entschlüsseln (Ggs.: (en)kodieren)
  • dekolletieren sich - sich bloßstellen
  • dekomponieren - zerlegen, auflösen (in die Grundbestandteile)
  • dekonspirieren - der Provokation eines Staatskontrollorgans durch Kontaktaufnahme zuvorkommen
  • dekontaminieren - entseuchen
  • dekretieren - verordnen, anordnen
  • dekuvrieren - decouvrieren; machen, dass etwas oder jemand in seiner von anderen nicht erkannten (negativen) Art nicht mehr länger verborgen, unerkannt bleibt, sondern als solches zum Vorschein kommt, enthüllt wird
  • delegieren - jemanden abordnen; Zuständigkeiten, Befugnisse übertragen
  • delektieren (sich) - sich gütlich tun, sich ergötzen
  • deliberieren - beratschlagen, überlegen
  • demarkieren - abgrenzen
  • dematerialisieren - einen körperhaften Gegenstand bis zur Unsichtbarkeit auflösen
  • demolieren - gewaltsam abreißen, zerstören, beschädigen
  • demonstrieren - öffentlich zu erkennen geben, sichtbar ausdrücken, eindringlich bekunden; in anschaulicher Form darlegen, vorführen
  • demoralisieren - jemandes Moral untergraben; entmutigen, mutlos machen
  • denaturalisieren - ausbürgern, aus der bisherigen Staatsangehörigkeit entlassen
  • denaturieren - Stoffe durch Zusätze so verändern, daß sie ihre ursprünglichen Eigenschaften verlieren; vergällen, ungenießbar machen; irreversibel verändern
  • denominieren - ernennen, benennen
  • denunzieren - verraten, anklagen (anschuldigen)
  • depersonalisieren - das Persönlichkeitsgefühl verlieren
  • deponieren - niederlegen, hinterlegen, in Verwahrung geben
  • depossedieren - enteignen, entrechten, entthronen
  • depotenzieren - des eigenen Wertes, der eigenen Kraft, Potenz berauben
  • depravieren - etwas im Wert herabsetzen (Münzen); jemandem etwas verderben
  • deprimieren - niederdrücken, entmutigen
  • deprivieren - die Mutter oder eine andere Bezugsperson (oder sonst etwas) entbehren lassen
  • deregulieren - regelnde Maßnahmen aufheben, liberalisieren
  • derivieren - ableiten (abweichen)
  • derogieren - außer Kraft setzen; schmälern, beeinträchtigen
  • desavouieren - im Stich lassen; nicht anerkennen, verleugnen, in Abrede stellen
  • desekrieren - entweihen, desakrieren; (Ggs.: konsekrieren, weihen); exsekrieren
  • desensibilisieren - unempfindlich machen, unallergisch machen
  • desertieren - fahnenflüchtig werden; zur Gegenseite überlaufen
  • designieren - bestimmen, bezeichnen, für ein (noch nicht besetztes) Amt vorsehen
  • deskribieren - beschreiben
  • despektieren - jemanden geringschätzen, Ggs.: respektieren
  • destabilisieren (sich) - instabil machen (werden), der Stabilität berauben (verlustig gehen), labilisieren
  • destruieren - zerstören
  • detendieren - abspannen, entspannen, relaxieren
  • determinieren - begrenzen, abgrenzen; bestimmen, entscheiden
  • detestieren - verabscheuen, verwünschen
  • detonieren - knallen, explodieren; unrein singen oder spielen
  • devastieren - verwüsten, zerstören
  • deviieren - von der (Partei) Linie abweichen
  • dezidieren - entscheiden
  • dezimieren - jmdm. große Verluste beibringen, etwas durch Gewalteinwirkung in seinem Bestand stark vermindern
  • diffamieren - schlechtmachen, verleumden
  • differenzieren - trennen, unterscheiden, in die Einzelheiten gehen
  • diffundieren - eindringen, verschmelzen; zerstreuen
  • digerieren - verdauen
  • dilettieren - sich als Laie betätigen, sich versuchen
  • diluieren - verdünnen (konzentrierte Flüssigkeiten)
  • dimensionieren - in seinen Dimensionen, Ausmaßen, Ausdehnungen, Abmessungen festlegen
  • diminuieren - verkleinern, verringern, vermindern
  • diplomieren - jmdm. auf Grund einer Prüfung ein Diplom erteilen
  • dirimieren - trennen, entfremden, sich lösen
  • disambiguieren - die Ambiguität eines sprachlichen Ausdrucks durch Zuordnung mehrerer syntaktischer Strukturen oder semantischer Interpretationen aufheben, ihn eindeutig machen
  • disgruieren - divergieren, nicht übereinstimmen, Ggs.: kongruieren
  • diskreditieren - dem Ruf, Ansehen einer Person oder Sache schaden, abträglich sein
  • diskriminieren - jmds. Ruf schaden, herabsetzen; benachteiligen, zurücksetzen
  • diskurrieren - (heftig) erörtern; verhandeln; sich unterhalten
  • dispensieren - jmdn. von etwas befreien, beurlauben
  • dispergieren - zerstreuen, verbreiten, fein verteilen
  • disponieren - ordnen, einteilen; auf Grund der Gegebenheiten kalkulieren, sich über zukünftige Möglichkeiten Gedanken machen und entsprechende Aktivitäten in Aussicht nehmen
  • dissentieren - abweichender Meinung sein
  • dissimulieren - verbergen, verheimlichen
  • dissipieren - zerstreuen; umwandeln
  • dissolvieren - auflösen, schmelzen
  • dissonieren - dissonant klingen, mißtönen; nicht gut harmonisch zusammenklingen; nicht überein-stimmen
  • dissoziieren - trennen, auflösen (zerfallen)
  • distinguieren - unterscheiden, in besonderer Weise abheben
  • distribuieren - verteilen, austeilen
  • divergieren - auseinandergehen, auseinanderstreben; Ggs.: konvergieren
  • diversifizieren - ein Unternehmen umstellen (im Produkt- oder Produktionsbereich); Veränderung, Abwechslung oder Vielfalt herbeiführend
  • diversifizieren sich - sich unterscheiden
  • divertieren sich - sich ergötzen, sich vergnügen
  • dokumentieren - zeigen, beweisen (aufzeichnen, medial festhalten)
  • domestizieren - zähmen, heimisch machen; Haustiere und Kulturpflanzen aus Wildformen züchten
  • domizilieren - ansässig sein
  • dualisieren - verzweifachen, verdoppeln
  • düpieren - täuschen, foppen, überlisten, zum Narren halten
  • duplizieren - verdoppeln
  • dynamisieren - etwas vorantreiben; bestimmte Leistungen an die Veränderungen anpassen (z. B. Renten)