Verben A

  • abbreviieren - abkürzen (von Wörtern)
  • abolieren - abschaffen, aufheben; begnadigen, amnestieren
  • abrogieren - abschaffen; zurücknehmen
  • absolvieren - etwas ausführen, durchführen; jemandem die Absolution erteilen;
  • absorbieren - aufsaugen, in sich aufnehmen
  • abstrahieren - etwas gedanklich verallgemeinern, zum Begriff erheben; von etwas absehen, auf etwas verzichten
  • adaptieren - anpassen (assimilieren); bearbeiten
  • addizieren - zuerkennen, zusprechen (z.B. ein Werk einem bestimmten Meister)
  • adhibieren - anwenden, gebrauchen
  • adoucieren - versüßen (vermischen bei Farben)
  • adsorbieren - Gase oder gelöste Stoffe an der Oberfläche eines festen Stoffes anlagern
  • affichieren - anschlagen, aushängen, ankleben
  • affigieren - anheften, aushängen
  • affinieren - reinigen, scheiden
  • affrontieren - jmdn. durch eine Beleidigung, Kränkung, Beschimpfung herausfordern, angreifen
  • agglomerieren - zusammenballen (z.B. von Betrieben), anhäufen
  • aggregieren - anhäufen, beigesellen
  • agieren - handeln, tun, wirken, tätig sein; auftreten, eine Rolle spielen
  • agiotieren - an der Börse spekulieren
  • agitieren - in aggressiver Weise (für polit. Ziele) tätig sein, hetzen; politisch aufklären, werben
  • agnoszieren - anerkennen; (österr.) die Identität feststellen
  • agreieren - genehmigen, für gut befinden (zustimmen)
  • ägrieren - erbittern
  • ajourieren - auf dem Laufenden halten, aktualisieren
  • akklamieren - jemandem applaudieren; jemandem laut zustimmen
  • akkommodieren - angleichen, anpassen; sich akkomodieren: sich vergleichen im Sinne von sich mit jemandem über etwas einigen
  • akkompagnieren - (einen Gesangsvortrag auf einem Instrument) begleiten
  • akkordieren - vereinbaren, übereinkommen
  • akkreditieren - beglaubigen (bes. einen diplomatischen Vertreter eines Landes); Kredit einräumen
  • akkreszieren - anwachsen, zuwachsen
  • akkumulieren - anhäufen; sammeln, speichern
  • akquieszieren - zufrieden sein, sich zufrieden geben
  • akquirieren - erwerben, anschaffen
  • aktualisieren - (wieder) aktuell machen, beleben, auf den neuesten Stand bringen
  • akzedieren - beitreten, zustimmen
  • akzelerieren - beschleunigen, vorantreiben; fördern
  • akzentuieren - beim Sprechen hervorheben; betonen, Nachdruck legen auf etwas
  • alarmieren - beunruhigen, warnen, in Unruhe versetzen; jmdn. zu Hilfe rufen
  • alienieren - entfremden, abwendig machen; veräußern, verkaufen
  • allegieren - eine Schriftstelle anführen
  • alterieren - jmdn. aufregen, ärgern; sich: sich ärgern, aufregen; etwas abändern; einen Akkordton chromatisch verändern
  • alternieren - (ab)wechseln, einander ablösen, (alternierendes Fieber)
  • amalgamieren - verbinden, vereinigen
  • ambieren - sich (um eine Stelle) bewerben; trachten nach
  • ambitionieren - (ehrgeizig) anstreben
  • ambulieren - spazieren gehen, lustwandeln
  • amnestieren - jmdm. (durch Gesetz) die weitere Verbüßung einer (Freiheits-) Strafe zu erlassen, abolieren, begnadigen
  • amortisieren - eine Schuld allmählich tilgen; sich amortisieren: Anschaffungskosten durch Ertrag wieder einbringen (sich auszahlen, bezahlt machen)
  • amplifizieren - ausführen, unter verschiedenen Aspekten betrachten, enukleieren; eine Sache mit etwas amplifizieren: eine Sache mit etwas anreichern
  • anästhetisieren - anästhisieren; schmerzunempfindlich machen, betäuben
  • anathematisieren - verdammen, mit dem Kirchenbann belegen
  • anatomieren - zergliedern (von Leichen) vgl.: sezieren
  • änigmatisieren - in Rätseln sprechen
  • animieren - aufheitern, ermuntern
  • annektieren - etwas gewaltsam und widerrechtlich in seinen Besitz bringen (an sich nehmen)
  • annihilieren - zunichte machen; für nichtig erklären, reszindieren
  • annotieren - den Inhalt eines Buches o.ä. aufzeichnen, erläutern, analysieren
  • annullieren - etwas für ungültig, für nichtig erklären, reszindieren
  • antezedieren - vorhergehen, vorausgehen
  • antibiotisieren - ein Antibiotikum verabreichen
  • antizipieren - etwas gedanklich vorwegnehmen (oder tonal), vorgreifen
  • apanagieren - eine Apanage geben
  • apologetisieren - verteidigen, rechtfertigen
  • apologisieren - verteidigen, rechtfertigen
  • apostrophieren - (etwas apostrophieren) etwas besonders erwähnen, sich auf etwas beziehen; jmdn. od. etwas in einer bestimmten Eigenschaft herausstellen, als etwas bezeichnen; jmdn. feierlich oder gezielt ansprechen, sich deutlich auf jemanden beziehen; mit einem Apostroph, Auslassungszeichen versehen
  • apotheosieren - vergöttlichen; verherrlichen
  • apperzipieren - Erlebnisse und Wahrnehmungen bewusst (aufmerksam und begrifflich urteilend) erfassen im Unterschied zu perzipieren (sinnlich wahrnehmen)
  • applanieren - (ein)ebnen, ausgleichen
  • applizieren - anwenden; verabreichen, verabfolgen; auftragen
  • appretieren - (Geweben, Textilien) durch entsprechendes Bearbeiten ein besseres Aussehen, Glanz, höhere Festigkeit geben
  • apprezieren - abschätzen, würdigen
  • approchieren - sich annähern
  • appropriieren - in Besitz nehmen
  • arbitrieren - schätzen
  • arguieren - beschuldigen, darlegen, (streiten)
  • armieren - bewaffnen, mit Waffen bestücken; mit Ein-, Auflage, Verstärkung versehen
  • arrangieren - sich um die Vorbereitung und den planvollen Ablauf einer Sache kümmern; in die Wege leiten, zustande bringen; sich arrangieren: sich mit jemandem verständigen und eine Lösung für etwas finden,; eine Übereinkunft treffen trotz gegensätzlicher oder abweichender Standpunkte
  • arretieren - verhaften, festnehmen; bewegliche Teile eines Geräts (bei Nichtbenutzung) sperren, feststellen
  • arrogieren - zu eigen machen, annehmen; adoptieren
  • arrondieren - abrunden
  • artikulieren - Gefühle, Gedanken, die einen beschäftigen, in Worte fassen, zum Ausdruck bringen, formulieren; die Laute in deutlicher Gliederung aussprechen
  • aspirieren - bestreben, erwarten, hoffen, streben
  • assanieren - gesund machen, heilen
  • assentieren - beistimmen, zustimmen
  • asserieren - behaupten, versichern
  • asservieren - aufbewahren, amtlich verwahren
  • assignieren - Geld anweisen
  • assimilieren - angleichen, anpassen
  • assoziieren - eine gedankliche Vorstellung (mit) etwas (Dat.) verknüpfen; sich assoziieren: sich vereinigen, genossenschaftlich zusammenschließen
  • assumieren - annehmen, gelten lassen
  • ästhetisieren - einseitig nach den Gesetzen des Schönen urteilen oder etwas danach gestalten
  • ästimieren - jmdn. als Persönlichkeit schätzen, ihm Aufmerksamkeit zuteil werden lassen; achten, respektieren; jmds. Leistungen o.ä. entsprechend würdigen
  • atrophieren - schwinden, schrumpfen
  • attestieren - bescheinigen, schriftlich bezeugen
  • attirieren - hinzuziehen, anlocken, bestechen
  • aufoktroyieren - aufzwingen (von Ideologien)
  • augmentieren - vermehren; mit einer Augmentation versehen
  • augurieren - weissagen, vermuten
  • auktifizieren - vermehren, zulegen
  • ausagieren - abreagieren
  • auskultieren - abhorchen, Körpergeräusche abhören
  • authentifizieren - beglaubigen, die Echtheit bezeugen
  • autorisieren - jmdn. bevollmächtigen, zu etwas ermächtigen; etwas genehmigen
  • avancieren (zum) - in eine höhere Position aufrücken
  • avertieren - benachrichtigen; warnen
  • avisieren - ankündigen (benachrichtigen)