Tätigkeitswörter - B

  • barmen - mit Mitgefühl erfüllen (die frierenden Kinder barmten ihn); jammern, lamentieren (die Frau barmte um das Kind, wegen des Kindes)
  • becircen - bezirzen, verführen, betören, bezaubern, umgarnen; auf verführerische Weise durch charmante Überredung für seine Wünsche gewinnen
  • beckmessern - kleinliche Kritik üben
  • befeinden - jmdm., einer Sache mit Feindseligkeit begegnen; bekämpfen (eine neue Lehre befeinden; er befeindete mich)
  • befinden - sich: an einem bestimmten Ort sein; in einem bestimmten Zusatnd sein; sich in bestimmter Weise fühlen; für etwas halten, erachten; äußern; ... über: bestimmen
  • begeben  (sich etw.) - sich um etwas bringen, auf etwas verzichten (sich einer Sache begeben)
  • begütigen - beruhigen (begöschen), beschwichtigen
  • beikommen - in den Sinn kommen, einfallen (es kommt mir nicht bei, diesem Begehren nachzugeben);
  • beimessen - einen bestimmten Sinn zuerkennen, zuschreiben (einer Sache Wichtigkeit b.)
  • beischließen - beilegen (einem Brief), beipacken, apponieren
  • beistimmen - zustimmen, recht geben, beipflichten
  • beiwilligen - einer Sache zustimmen (beipflichten und bewilligen)
  • beizählen - zurechnen, hinzuzählen
  • belfern - bellen; kläffen
  • beräumen - freiräumen, aufräumen, subermachen
  • bezeihen - bezichtigen, beschuldigen, zeihen
  • bodigen - bezwingen, besiegen; bewältigen
  • bölken - aufstoßen (rülpsen); blöken, brüllen