Adjektive S

  • saccadiert - sakkadiert: ruckartig, stoßartig, kurz abgesetzt (z.B. von der Atmung)
  • sakral - heilig, (Ggs.: profan)
  • sakramental - heilig; zur göttliche Gnade vermittelnden Handlung gehörend
  • sakrilegisch - gotteslästerlich
  • säkular - außergewöhnlich; weltlich; alle hundert Jahre wiederkehrend
  • salomonisch - weise; von scharfsinniger Klugheit; solonisch
  • salopp - betont bequem, sportlich-lässig (Kleidung); unbekümmert zwanglos, die Nichtachtung von Normen ausdrückend (Benehmen, Haltung)
  • salvatorisch - ergänzend geltend, nur aushilfsweise
  • sanguinisch - lebhaft, temperamentvoll, lebensbejahend
  • sarazenisch - arabisch; muhammedanisch
  • sardonisch - boshaft, hämisch und fratzenhaft verzerrt (vom Lachen oder Lächeln)
  • sarkastisch - spöttisch, höhnisch, bissig-spöttisch
  • saturiert - zufriedengestellt; gesättigt; selbstzufrieden, ohne geistige Ansprüche
  • saturnin - bleihaltig
  • saturnisch - uralt; Saturnisches Zeitalter: Goldenes Zeitalter
  • scilicet - nämlich (Abk.: sc. oder scil.)
  • sedativ - beruhigend, schmerzstillend, vgl.: analgetisch
  • sedimentär - durch Ablagerung entstanden
  • sektiererisch - einer Sekte anhängend; von der herrschenden politischen oder von einen philosophischen Richtung abweichend
  • sekundär - an zweiter Stelle stehend, zweitrangig, in zweiter Linie in Betracht kommend
  • sekuritär - auf Sicherheit ausgerichtet
  • seladon - blassgrün, meergrün
  • selektiv - auswählend; auf Auswahl, Auslese beruhend
  • semantisch - den Inhalt eines sprachlichen Zeichens betreffend
  • semiletal - nach begrenzter Zeit zum Tode führend (z. B. durch Missbildung)
  • sensitiv - leicht reizbar, überempfindlich (in Bezug auf die Psyche)
  • sensuell - sinnlich wahrnehmbar; die Sinnesorgane betreffend (sensoriell, sensorisch)
  • sentimental - empfindsam; rührselig, übertrieben gefühlvoll
  • seren - heiter
  • seriös - ernsthaft, ernstgemeint; gediegen, anständig; würdig; glaubwürdig; erlaubt, zulässig
  • servil - unterwürfig, kriechend, knechtisch
  • sic! - so, ebenso, wirklich so (mit Bezug auf etwas Vorausgegangenes, das in dieser (falschen) Form gelesen oder gehört worden ist)
  • siderisch - auf die Sterne bezüglich (siderisches Pendel - Wünschelrute ...), solarisch
  • signifikant - wichtig, bedeutsam; typisch
  • similär - ähnlich
  • simpel - unkompliziert, einfach
  • simplistisch - (unangemessen) stark vereinfacht
  • simultan - gleichzeitig (synchron), gemeinsam, Ggs.: sukzessiv; konsekutiv
  • sinister - unheilvoll, unglücklich; links, linker (Med.)
  • situativ - durch die jeweilige Situation bedingt
  • skatologisch - eine auf den Analbereich bezogene Sprache bevorzugen
  • skeptisch - zum Zweifel neigend, zweiflerisch, mißtrauisch, zurückhaltend, ungläugib; kühl abwägend
  • skriptural - die Schrift betreffend
  • skrupulös - bedenkenvoll, ängstlich; peinlich genau
  • skurril - sonderbar, verschroben, bizarr, befremdlich, eigenwillig
  • soigniert - gepflegt; gediegen; seriös
  • solenn - feierlich, festlich
  • solitär - einsam lebend, nicht staatenbildend (von Tieren)
  • solonisch - klug, weise; salomonisch
  • somnolent - benommen, schlafsüchtig
  • sonor - klangvoll, volltönend; stimmhaft
  • sophistisch - spitzfindig, wortklauberisch, scheinbar weise, spiegelfechtend
  • sophistiziert - weltgewandt, kultiviert; geistreich, intellektuell (sophisticated)
  • soporös - stark benommen
  • soteriologisch - die Soteriologie, Lehre von der Erlösung, betreffend
  • souverän - die staatlichen Hoheitsrechte (uneingeschränkt) ausübend; überlegen
  • spagirisch - alchimistisch; spagirische Kunst: die Alchimie (Spagirik) - Alchemie
  • spartanisch - streng, hart; genügsam, einfach, anspruchslos
  • spektabel - sehenswert, ansehnlich
  • spektakulös - seltsam; abscheulich
  • spektral - auf das Spektrum bezüglich, von ihm ausgehend
  • spezifisch - arteigen, kennzeichnend
  • speziös - ansehnlich; scheinbar
  • sphärisch - die Himmelskugel betreffend
  • spirituell - geistig; geistlich
  • sporadisch - vereinzelt (vorkommend), verstreut; gelegentlich, selten
  • statarisch - verweilend, langsam fortschreitend; statarische Lektüre: durch ausführliche Erläuterungen des gelesenen Textes immer wieder unterbrochene Lektüre
  • statisch - keine Bewegung, Entwicklung aufweisend (Ggs.: dynamisch);
  • statuarisch - standbildhaft
  • statutarisch - auf Statut beruhend, satzungs-, ordnungsgemäß
  • stereometrisch - die Wissenschaft von der Geometrie und der Berechnung räumlicher Gebilde betreffend
  • stereophon - räumlich klingend
  • stereotyp - feststehend, unveränderlich; ständig (wiederkehrend); leer, abgedroschen (wie ein eingebürgertes Vorurteil mit festen Vorstellungsklischees)
  • steril - keimfrei, aseptisch; unfruchtbar (Ggs.: fertil)
  • stigmatisieren - jmdn. brandmarken, anprangern; jmdn. in diskriminierender Weise kennzeichnen; mit den Wundmalen des gekreuzigten Jesus kennzeichnen
  • stochastisch - zufallsabhängig
  • strapaziös - anstrengend, beschwerlich
  • strategisch - genau geplant, einer Strategie folgend;
  • stringent - bündig, zwingend, streng (philos.)
  • struktiv - zur Konstruktion, zum Aufbau gehörend, ihn sichtbar machend
  • strukturell - struktural, die Struktur, Anordnung, Gliederung, den Aufbau, das Gefüge, Muster betreffend
  • stupend - erstaunlich, verblüffend
  • stupide - unfähig, sich mit etwas geistig auseinanderzusetzen, geistlos, dumm
  • stygisch - schauerlich, kalt
  • suasorisch - überredend
  • subaltern - (abwertend) unterwürfig, untertänig; untergeordnet, unselbständig
  • subatomar - kleiner als ein Atom
  • subfebril - leicht erhöht, aber noch nicht fieberhaft (von der Körpertemperatur)
  • subglazial - sich unter dem Gletschereis abspielend
  • subkonszient - unterbewusst
  • subkutan - subdermal, unter der Haut (unter der Oberfläche) gelegen oder befindlich
  • sublim - nur mit großer Feinsinnigkeit wahrnehmbar, verständlich
  • subliminal - unterschwellig
  • sublunarisch - irdisch, unter dem Monde befindlich
  • sub rosa - unter der Rose (Sinnbild der Verschwiegenheit): unter dem Siegel der Verschwiegenheit
  • subsekutiv - nachfolgend
  • subsidiär - subsidiarisch, unterstützend, hilfeleistend; behelfsmäßig, als Behelf dienend
  • substantiell - substanzartig, wesenhaft; wichtig, wesentlich; stofflich, materiell; nahrhaft, gehaltvoll, kräftig
  • subtil - mit viel Feingefühl, mit großer Behutsamkeit, Sorgfalt, Genauigkeit, vorgehend oder ausgeführt, in die Details gehend; fein strukturiert, schwierig, kompliziert
  • süffisant - ein Gefühl von (geistiger) Überlegenheit genüsslich zur Schau tragend; selbstgefällig, spöttisch-überheblich
  • suizitär - suizidal, zum Selbstmord neigend oder führend (suizitäre Schmerzen)
  • sui generis - durch sich selbst eine Klasse bildend, einzig, besonders
  • sukkulent - saftig, fleischig (wasserspeichernd (Pflanzen))
  • sukzessiv - allmählich (graduell), nach und nach, Ggs.: simultan, synchron
  • sumptuös - verschwenderisch
  • superior - überlegen, Ggs.: inferior
  • superstitiös - abergläubisch
  • supplementär - ergänzend
  • suppletorisch - ergänzend, nachträglich, stellvertretend, zusätzlich
  • supranational - überstaatlich, übernational
  • supranatural - übernatürlich (Philos.)
  • suprem - höchst, oberst
  • surreal - traumhaft, unwirklich
  • suspensiv - aufhebend; aufschiebend
  • sybaritisch - verweichlicht, genusssüchtig, schwelgerisch, schlemmerhaft, wollüstig
  • sykophantisch - anklägerisch, verräterisch, verleumderisch, denunziatorisch
  • syllabisch - silbenweise; silbenweise komponiert (jeder Silbe des Textes ist eine Note zugeordnet)
  • sympathetisch - auf Sympathie beruhend, geheimnisvolle Wirkung auf das Gefühl ausübend (Analogiezauber, Magie)
  • symptomatisch - anzeigend; warnend, alarmierend; bezeichnend
  • syntaktisch - den korrekten Satzbau betreffend
  • synthetisch - zusammensetzend; künstlich hergestellt; homothetisch